Lesedauer 5 Minuten
Aktuelle Themen in Wertach
am 14.07.2020 von Dieter Kraus

Führungen - mit dem Ranger unterwegs

Führungen - mit dem Ranger unterwegs

Unter diesem Motto bietet das Zentrum Naturerlebnis Alpin spannende Führungen zu verschiedenen Themen an, momentan in Bad Hindelang, Oberstdorf und in den Hörnerdörfern.

Dabei erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die einzigartige Natur im Oberallgäu und bekommen einen Einblick in den Alltag der Ranger.

Termine in Bad Hindelang / Hinterstein:

Rund um die Buckelwiesen in Hinterstein
Die Buckelwiesen in Hinterstein zeichnen sich besonders durch Ihren Artenreichtum aus. Auf einer Wande-rung mit einem Ranger des Zentrums Naturerlebnis Alpin entdeckt ihr einige dieser Arten, lernt das Natur-schutzgebiet Allgäuer Hochalpen kennen und erfahrt dabei noch Wissenswertes über die Aufgaben der Ranger. Bitte festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Getränke und eventuell kleine Brotzeit mitnehmen.

Termine: 07.10., 21.10.
Zeit: 09.30 Uhr – 11.30 Uhr
Treffpunkt: Hinterstein Parkplatz „auf der Höh“
Kosten: die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung: Bis zum Vortag bei Bad Hindelang Tourismus, Unterer Buigenweg 2, 87541 Bad Hindelang
Tel.: 08324 8920

Termine in Oberstdorf:

Der Wald als Lebensraum
Ein Klopfen ist im Wald zu hören. Der Verursacher von diesem Geräusch bleibt jedoch gut versteckt. Nur wenige Menschen bekommen regelmäßig Spechte oder Eulen zu sehen. Wer jedoch genau hinsieht, kann immer wieder Hinweise auf diese Tierarten entdecken. Erkunden Sie bei einer gemeinsamen Tour mit einem Ranger des Zentrum Naturerlebnis Alpin den Lebensraum Wald.

Termine: 08.10.
Zeit: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr
Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer (gemeinsame Busfahrt zum Ausgangspunkt)
Kosten: die Teilnahme ist kostenfrei, zzgl. Kosten für Busfahrt

Anmeldung: Bis zum Vortag um 16.30 Uhr in einer der Tourist-Informationen Oberstdorfs oder telefonisch unter 08322 700-2206 oder -2207

Das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen
Das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen zeichnet sich durch eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt aus. Bei einer gemeinsamen Tour mit einem Ranger des Zentrum Naturerlebnis Alpin erleben Sie den Lebens-raum von Gams und Adler hautnah und erfahren Interessantes und Wissenswertes über dieses Gebiet.

Termine: 22.10.
Zeit: 10.00 Uhr – 15.00 Uhr
Treffpunkt: Oberstdorf Haus, Foyer
Kosten: die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung: Bis zum Vortag um 16.30 Uhr in einer der Tourist-Informationen Oberstdorfs oder telefonisch unter 08322 700-2206 oder -2207

Termine in den Hörnerdörfern:

Die Schätze des Balderschwanger Tals
Wilde Bäche, seltene Schmetterlinge und uralte Bäume. Das Balderschwanger Tal zeichnet sich durch eine einzigartige Flora und Fauna aus. Begleiten Sie einen Ranger des Zentrum Naturerlebnis Alpin bei einer Wanderung durch diese einzigartige Landschaft und erfahren Sie Spannendes und Wissenswertes über dieses Gebiet.

Termin: jeden Montag (bis 26.10.2020)
Beginn: 13 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden
Treffpunkt: Gästeinformation Balderschwang

Anmeldung: unter 08328 1056 in der Gästeinformation Balderschwang, bis 16 Uhr am Vortag.

Im Lebensraum der Birkhühner
Begeben Sie sich gemeinsam mit den Rangern in den Lebensraum der Birkhühner und erfahren Spannendes und Wissenswertes über diese seltenen Tiere. Auf einer Wanderung durch die einzigartige und vielfältige Landschaft rund um das Riedberger Horn gibt es Vieles zu entdecken: sensible Hochlagenmoore, Alpflächen und eine außergewöhnliche Artenvielfalt. Ganz nebenbei erhalten Sie außerdem Einblicke in die tägliche Arbeit und das Aufgabenfeld der Ranger.

Termin: jeden Dienstag (bis 27.10.2020)
Beginn: 10 Uhr, Dauer ca. 3,5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Grasgehren

Anmeldung: unter 08326 277 bei der Gästeinformation Obermaiselstein, bis einen Tag vorher.

Für alle Führungen gilt: Die Teilnahme ist kostenlos, Mindestteilnehmerzahl ist fünf Personen.

Wichtig: Bitte festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Getränke und evtl. kleine Brotzeit mit.

Wer wir sind
Die Bayerische Staatsregierung hat im April 2018 beschlossen, rund um das Riedberger Horn ein "Zentrum Naturerlebnis Alpin" als Leuchtturmprojekt und Impulsgeber für natur- und klimaverträglichen Tourismus und für innovative Umweltbildungsangebote aufzubauen.
Träger des Zentrums ist der Freistaat Bayern, organisatorisch ist es an die Regierung von Schwaben (Höhere Naturschutzbehörde) angegliedert.
Im Zentrum werden Kompetenzen zu naturschutzfachlichen Themen gebündelt.
Es arbeiten dort, neben dem Leiter Ethelbert Babl, drei Rangerinnen sowie Fachkräfte in den Bereichen Na-turschutz, Landwirtschaft sowie Tourismus. Durch diese modellhafte Zusammenarbeit werden Beispielprojekte in allen drei Bereichen umgesetzt, mit dem Ziel, das Natur- und Kulturerbe in den Alpen zu erhalten.

Rangerinnen
Zu dem Aufgabengebiet der gebiets- und fachkundigen Rangerinnen gehört die Erfassung der einzigartigen alpinen Artenvielfalt sowie die Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten für deren Erhaltung.
Sie schaffen daneben ein breites Führungsangebot und bereiten naturschutzfachliche Inhalte für Interessier-te attraktiv auf.
Das „ZNAlp“ dient als Stützpunkt der Rangerinnen. In enger Zusammenarbeit mit den Rangern des Natur-parks Nagelfluhkette betreuen sie insbesondere den Naturraum rund um das Riedbergerhorn, aber z.B. auch das Gemeindegebiet Wertach sowie das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen – kurz: das gesamte südliche Oberallgäu.
Das Einsatzgebiet zeichnet sich durch große Vielfalt an teils seltenen Lebensräumen und daraus resultie-rend, eine große Zahl von Arten aus. Es ist Rückzugs- und Lebensraum für viele gefährdete Arten wie das Birkhuhn, den Apollofalter, den Sonnentau, … Und gleichzeitig Raum für jährlich rund 8 Millionen Übernach-tungs-, sowie zahlreiche Tagesgäste und Einheimische.
Möglichkeiten ein Nebeneinander von Mensch und Natur zu gewährleisten, werden im „ZNAlp“ entwickelt und ins Gelände getragen.

Die Rangerinnen sind regelmäßig „draußen“ unterwegs. Zu ihren Aufgaben zählen die Besucherlenkung, die Ausarbeitung und Umsetzung modellhafter Tourismusangebote und das Durchführen von Monitoring, alles in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der einzelnen Bereiche. Zudem stehen die Ranger jederzeit für Informationen und Tipps zu naturverträglichem Verhalten im Gelände zur Verfügung. Sie informieren Einheimische und Gäste und pflegen einen engen Kontakt zu den verschiedenen Akteuren wie beispielsweise Älplern, Jägern oder Grundbesitzern.
Bild Gruppe: von links nach rechts: Ethelbert Babl (Leiter), Marina Gabler (Landnutzung), Britta Löw (Rangerin), Irina Mehn (Tourismus), Andrea Lachmuth (Tourismus), Claudia Schmitt (Verwaltung), Emma Didier (Praktikan-tin), Daniela Tritscher (Rangerin), Carina Bühler (Rangerin), Henning Werth (Naturschutz und stellvertreten-der Leiter), Peter Gruber (Verwaltung; nicht im Bild)
Bild 2: Carina Bühler (ZNAlp-Rangerin für das Gemeindegebiet Wertach)

Kontakt

Markt Wertach
Rathausstraße 3
87497 Wertach
Deutschland
Tel. +49 8365 70210
Fax +49 8365 702122

Online Rechnungen

bitte direkt an rechnung@wertach.de

Oder mit dem sicheren Kontaktformular:

https://formularserver-bp.bayern.de/sichererKontakt?caller=89885343764

Behördennummer 115

115

Von Montag bis Freitag ist die 115 in Stadt und Landkreis jeweils von 7.30 bis 18 Uhr besetzt. Anrufende erhalten dort nicht nur Auskünfte zu lokalen Themen, sondern auch zu Fragen, die Behörden bundesweit betreffen.

Weitere Informationen zu den Tarifen und der 115 finden Sie unter www.115.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do, Fr
08:00 - 12:00
Mittwoch
08:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00
Sa, So
geschlossen
Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von Markt Wertach auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy