Wertach Wappen
Marktwärme Gebäude
Marktwärme Gebäude
Marktwärme Gebäude
Marktwärme Gebäude
Markt Wertach › Aktuelles

Marktwärme

Gebäude werden mit der Marktwärme beliefert

Die Versorgung der Bereiche Rathausstraße, Bahnhofstraße, Wannenblick, Kramerweg, Marktstraße bis zur Grüntenseestraße ist fertig gestellt.

Ein zweites Netz mit einer Heizzentrale im Bereich der Schule für Anschluss der Anlieger in der St. Ulrichstraße, Sonnenhang und Panoramaweg ist ebenfalls fertig gestellt.

Wenn Sie Fragen zu diesem Marktwärmenetz haben, wenden Sie sich bitte direkt an die

Fa. smartenergy GmbH, An der Malstatt 33, 87437 Kempten
Telefon: 0831 - 960 999 45 / FAX: 0831 - 9603333
info@smart-energy-gmbh.de / www.smart-energy-gmbh.de

Weitere Informationen über Pellets liefert das Deutsche Pelletsinstitut sowie der Deutsche Pelletsverband

Industriepellets
- energiehaltig, wirtschaftlich & CO2-neutral -

Anwendungsbereich:

Industriepellets werden für den Einsatz in Großfeuerungsanlagen oder Kraftwerken verwendet. Im Gegensatz zu den DIN Plus-Pellets sind die Anforderungen an Industriepellets nicht genormt.

Herstellung:

Die Industriepellets werden aus Holzabfällen hergestellt. Zumeist handelt es sich um Schnittgutabfälle (Landschaftspflegematerial).
Die Rohstoffe werden mit einem Häcksler zerkleinert und anschließend getrocknet.
Durch eine Pelletpresse bekommen die Pellets ihre Form, indem der getrocknete Rohstoff unter hohem Druck durch eine Gitterform mit Bohrungen im gewünschten Pelletdurchmesser gepresst wird. Dieser Druck erwärmt den Rohstoff, so daß das im Holz enthaltene Lignin sich erhitzt und verflüssigt und als Bindemittel agiert.
Die für die Produktion erforderliche Energie ist vergleichsweise gering und beträgt zwischen 3 und 12 Prozent des Energiegehaltes. (Zum Vergleich: Hackschnitzel >12 Prozent, Heizöl 8 – 12 Prozent)

Eigenschaften:

Maße: 80 × 3mm (Länge x Durchmesser) rund
Ascheanteil ca. 1%
Heizwert je kg = ca 4,9 KWh

Vorteile:

  • Der Rohstoff ist Biomasse, d.h. unbegrenzt verfügbar, da nachwachsend (Landschaftspflegematerial)
  • Hoher Energiegehalt, da hochverdichtetes Endprodukt
  • CO2-neutral, selbst unter Einbeziehung der Herstellung und des Transportes (hier schneiden DIN-Pellets schlechter ab, da deren Produktionsanforderung sehr hoch sind).
  • Für Großfeuerungsanlagen bestens geeignet.
  • Fertigung und Produktqualität werden regelmässigen Kontrollen unterzogen.
  • Die Belastung durch Feinstaub entfällt.
  • Der Restaschegehalt ist sehr gering, ca. 1% der Inputmenge.
PDF Datei

Marktwärme

Pressemitteilung am 20.4.2012

35,88 kB → Download
PDF Datei

Infoblatt Marktwärme durch Fa. smartenergy

Infoblatt Marktwärme smartengergy

157,32 kB → Download
PDF Datei

Marktwärme Aufnahmeblatt Hausanschluss

Aufnahmeblatt Hausanschluss

413,93 kB → Download
PDF Datei

Marktwärmenetz Zentrale2

geplantes Nahwärmenetz Heizzentrale neben dem Rathaus

1,04 MB → Download
PDF Datei

Marktwärmenetz Zentrale1

geplantes Nahwärmenetz Heizzentrale oberhalb der Schule

820,11 kB → Download
Marktwärme
PDF Datei

Marktwärme

2. Bauabschnitt des Marktwärmenetzes in Wertach

45,32 kB → Download
Pressebericht
PDF Datei

Pressebericht

Am 18.07.13 wurde offiziell die Marktwärme in Wertach eingeweiht

246,65 kB → Download
Informationen vom DPI (Deutschen Pelletsinstitut) zur Pelletsentwicklung
Pelletsproduktion
DEPI Herstellung Holzpellets
Brennstoffkostenentwicklung-Gas Oel Pellets
Preisvorteil Pellets Oel2016
Produktion 2013-2016
Die Bilder vom ersten Bauabschnitt der Marktwärmeversorgung in Wertach
Leitungsbau Marktwärme
Marktwärme, Leitungsbau
Marktwärme Hausanschluß
Marktwärme, Fahrradstadel
Marktwärme, Leitungen
Marktwärme Bodenplatte
Marktwärme, Bunker für Pellets
Wärmespeicher
Gebäude für Marktwärme
Gebäude für Marktwärme
Gebäude für Marktwärme
Hebauf der Heizzentrale
Übergabestation der Marktwärme
Übergabestationm + Pufferspeicher
Pufferspeicher
Heizzentrale Kramerweg Nord
Heizzentrale Kramerweg